"Tage des Merkens" mit dem "Merkmeister" Ralf Hofmann

Im Rahmen des Projekts "Tage des Merkens" besuchte der "Merkmeister" Ralf Hofmann die Grund- und Mittelschule Seßlach. Rektor Helmut Dillig hatte ihn eingeladen, damit er am 26./27. September 2013 in verschiedenen Vortragseinheiten mit den Schülern, den Lehrern und auch den Eltern anschaulich demonstrieren konnte, wie gut das menschliche Gehirn funktionieren kann - wenn nur gehirngerecht gelernt wird. Dazu gab es viele praktische Tipps wie das Lernen erfolgreich unterstützt werden kann.

Mit allen Teilnehmern arbeitete der Merkmeister jeweils zwischen 1 und 2 Schulstunden lang. Dabei erlebten diese, wie die eigene Gedächtnisleistung einfach und mit Spaß deutlich gesteigert werden kann. Das Ziel des Vortrags mit vielen anschaulichen Beispielen war, den Lernenden Techniken an die Hand zu geben, die ihnen das Lernen selbst erleichtern und helfen, das Erlernte auch langfristig zu behalten.

So wurde der eigene Körper zum Briefkasten mit verschiedenen Fächern von Kopf bis Fuß, die mit Merkbegriffen gefüllt werden konnten und es wurden lustige kleine Geschichten entwickelt, die beim Einprägen von Fachbegriffen, Bäume-, Städte- oder Flüssenamen halfen. Aber auch die Wichtigkeit einer positiven Lernstimmung und gefährliche äußere Einflüsse, die einem dauerhaften Merkerfolg im Weg stehen können wurden vom Merkmeister bewusst gemacht.

Weitere Informtionen zum Merkmeister und zum Tag des Lernens findet man unter www.merkmeister.de .