Der M-Zug an der Mittelschule Seßlach

Im September 2012 startete an unserer Mittelschule erstmals eine M7-Klasse, die im Schuljahr 2015/16 als M10 erfolgreich den mittleren Abschluss erwarb.

Im laufenden Schuljahr 2017/18 befindet sich wieder eine M10 als Klasse 10 aM mit ihrer Klassenleiterin Helen Arnold bei uns in Seßlach.

Was bedeutet "M-Klasse"?

"M" steht für "Mittlere Reife". M-Klassen beginnen in der Jahrgangsstufe 7 (M7) und enden in der 10. Klasse (M10) mit der Abschlussprüfung zum mittleren Bildungsabschluss. In weniger dicht besiedelten Gegenden Bayerns ist es notwendig, dass sich Mittelschulen in einem Verbund zur Bildung von M-Klassen zusammenfinden.

Welche Vorteile bietet die M7?

  • Kein Wechsel der Schulart
  • Wohnortnahe Beschulung
  • Gleiche Lernbereiche wie die Regelklassen, jedoch erhöhtes Anforderungsniveau
  • Schülerbezogene, praxisorientierte Unterrichtsgestaltung
  • Vertraute Unterrichtsmethoden
  • Beibehaltung des Klassenlehrerprinzips, vor allem in M7 und M8
  • hoher Praxis- und Berufsbezug
  • Quali-Teilnahme zusätzlich unter besten Voraussetzungen
  • problemlose Rückkehr in die Regelklasse bei eventuellen Schwierigkeiten

Aufnahmebedingungen nach der 6. Jgst.

  • bis 2,66 im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis der 6. Jgst.: sofortige Aufnahme

  • ab 3,0 im Zwischenzeugnis der 6. Jgst.: Aufnahmeprüfung notwendig

Welche Abschlüsse sind erreichbar?

  • Der erfolgreiche Abschluss der Mittelschule am Ende der 9. Jgst.
  • Der qualifizierende Abschluss der Mittelschule (Quali) durch Teilnahme an der besonderen Leistungsfeststellung am Ende der 9. Jgst.
  • Der mittlere Abschluss der Mittelschule (gleichrangig zur "Mittleren Reife") am Ende der 10. Jgst.

   

Weitere Informationen zur Mittelschule finden Sie auch auf der Homepage des bayerischen Kultusministeriums.